Shopping ist auch nicht mehr, was es einmal war…

Man, man, man.... Da fällt mir echt nix mehr zu ein. Wollte gerade Klamotten gucken, bin aber schon nach 15 Minuten völlig schockiert und genervt. Hier ist nix, aber auch gar nix, was ich freiwillig anziehen würde, schon gar nicht, wenn ich dafür noch Geld bezahlen muss und nicht Geld obendrauf bekomme....
Aber hier gibt es auch Schuhe.............. Schöne Schuhe sogar. Hab' mich auch glatt schon wieder in ein Paar Bugatti verliebt…

Ich korrigiere: in drei Paar.

Bin gerade völlig verzückt von der riesigen Auswahl schöner Schuhe und kann mich gar nicht entscheiden. Glaub', ich nehme schon mal die glänzenden roten Lack Pumps von Gabor...

Die Verzückung über die tollen Schuhe legt sich schlagartig. Während ich darüber nachdenke, dass auf eine Saison mit hässlichen Schuhen tatsächlich eine mit schönen Schuhe folgt, die Wohnungstür aufschließe und in die Küche gehe, um mir einen Kaffee zu kochen, stehe ich dem Ergebnis gegenüber, welches sich ergibt, wenn man den kleinen Leo mit dem gelben Sack alleine lässt......................

28.5.15 18:36, kommentieren

Werbung


Mal eben in den Netto hüpfen
Oder: Werde ich alt?

Auf dem Weg zurück nach Hause, nachdem ich beim Tierdoktor dem Leo sein Dope abgeholt habe: Oh, ein Netto. Super. Da kann ich ja eben schnell reinhüpfen und Leo-Futter kaufen. Und was ich sonst noch brauche. Wo ist denn schon wieder meine Einkaufsliste? Zu Hause auf dem Esstisch. Ok, kommt vor. Ach, erstmal reingehen, dann fällt es mir bestimmt wieder ein. Oh, Marmelade im Angebot. Die gute Schwartauer. Mitnehmen. Darüber Honig. Toll. Meiner ist fast leer, nachdem vor einigen Tagen eine meiner Knäckebrot-Phasen angebrochen ist. Das hatte ich schon mal. Ist unglaublich praktisch und hat viele Vorteile: Das Knäckebrot wird nicht so schnell hart… Mit guter Butter und Honig, der sich ja ewig hält, hat man auch schon eine komplette Mahlzeit. Vorher habe ich Marmelade bevorzugt, aber man muss auch mal wechseln. Wo war ich? Ach ja, Honig. Die haben hier zwei bezahlbare (Leo-Medizin ist kein Schnäppchen) Sorten: Waldhonig, kräftig-würzig und Sommerblütenhonig, duftig-lieblich…. Aha. Honig kräftig-würzig … Bin nicht sicher, ob ich so einen Honig mag und entscheide mich für den duftig-lieblichen. Komische Sachen gibt es. Neulich im DM habe ich "Anschmiegsame" Reinigungstücher gekauft. Die sollen mein Gesicht reinigen und pflegen – ich will mit denen nicht kuscheln… Weiter geht's. Knäckebrot. Vier Sorten, Abwechslung muss sein. Mist, kann das alles nicht mehr tragen. Zurück zum Eingang, Korb holen. Ups, mir fällt gerade ein, dass ich einen Termin und gar nicht so viel Zeit habe… Man, immer wenn man Spaß hat. Schnell zur Kasse. Unterwegs finde ich noch einige Schnäppchen, die ich kurzerhand in den Korb packe. Fertig. Jetzt alles in die Geli laden und ab nach Hause. Geli ist mein Auto. Das habe ich gegen Edcar getauscht. Edcar war ein Kombi. Da, wo ich wohne, gibt es kaum Parkplätze, und wenn, sind die oft sehr klein. Zu klein für den Edcar. Nicht nur für Frauen, die nicht einparken können. "In echt" zu klein. Jetzt hab ich die Geli, eine kleine CitroenIN. Ich dachte, nachdem beim Edcar alles mögliche repariert werden musste, nehme ich lieber mal einen Frauennamen. Auf Frauen kann man sich verlassen und die gehen nicht so schnell kaputt. Die werden ja auch älter als Männer. So, wieder zu Hause. "Kleiner Leo, ich bin wieder da. Habe dir ……" Sehe gerade die Einkaufsliste auf dem Tisch. Alles gekauft, was nicht auf der Liste steht. Vor allem: Leo-Futter vergessen.

28.5.15 18:25, kommentieren